Chorleitung


Logo Vocalensemble Phonova Wernigerode e.V.

Claudia Zohm, in Dessau geboren, erhielt an der dortigen Musikschule ihre erste musikalische Ausbildung und sang in verschiedenen Chören. Sie studierte zunächst Violine, Tonsatz und Elementare Musikpädagogik mit Nebenfach Chorleitung an der Universität Potsdam. Ein Auslandsstudienjahr führte sie nach Paris, wo sie Violine, Komposition, Gesang und Kammermusik studierte und ein Kinderchorprojekt betreute. Sie sammelte erste Erfahrungen als Chorleiterin des Madrigalchores Dessau, mit dem sie, zweimal mit sehr gutem Erfolg, am Landeschorwettbewerb teilnahm. Wichtige Impulse für ihre chorleiterische Arbeit erhielt sie als langjährige Teilnehmerin des Sächsischen Chorleiterseminars im Kurs von Prof. Peter Vagts. Ihre Ausbildung ergänzte sie durch ein Gesangsstudium an der Martin-Luther-Universität Halle.
Seitdem ist sie als Lied- und Konzertsängerin im mitteldeutschen Raum tätig. Seit vielen Jahren arbeitet sie als Dozentin in Schülermusik- und Familienwochen des Internationalen Arbeitskreis für Musik und Arbeitskreis Musik in der Jugend und ist Dozentin beim Sächsischen Chorleiterseminar. Sie leitete die Kinderchöre des Musikzweigs der Latina Halle und den Projektchor PROTON Dessau, unterrichtete Violine und Musiktheorie am Georg-Friedrich-Händel-Konservatorium Halle und bekleidete einen Lehrauftrag für Gesang an der Martin-Luther-Universität Halle.
Von 2008-2012 war sie Mitglied des Opernchores des Deutschen Nationaltheaters Weimar, seit 2012 arbeitet sie an der Musik- und Kunstschule Jena als Gesangspädagogin und Chorleiterin. An der MKS gründete sie den Kinder- und Jugendchor, sowie den Kammerchor des Hauses.
Claudia Zohm leitet den Bezirkschor der Neuapostolischen Kirche des Kirchenbezirks Erfurt und das Frauenvokalensemble VocaLisa, mit dem sie 2018 am Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg teilnahm.
Seit 2020 arbeitet sie mit dem Vocalensemble Phonova Wernigerode, dessen offizielle Leitung sie im November 2021 übernimmt.

Claudia Zohm



Zohm Phonova





Chorleiter Bertram Zwerschke







Bertram Zwerschke, geboren 1956 in Parchim, erhielt frühzeitig Klavierunterricht und ebenso Gesangsunterricht an der heimischen Musikschule. Von 1971 bis 1975 absolvierte er die Spezialklassen für Musikerziehung Wernigerode, wo er im Rundfunk-Jugendchor Wernigerode und in dessen Kammerchor sang.
Wärend des Studiums an der Martin Luther Universität Halle/Wittenberg arbeitete er zielgerichtet mit studentischen Kammerchören, sang im Kammerchor der Universität, den „Hallenser Madrigalisten“, mit und erwarb 1981 sein Diplom.
Noch im selben Jahr übernahm er die Leitung des Mädchenchores Wernigerode, dessen künstlerisches Geschick er fast dreißig Jahre engagiert und ambitioniert führte. Für eine Übergangszeit fungierte er auch als Leiter des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode. Seine dirigentischen Erfahrungen sammelte er u.a. bei Friedrich Krell, Siegfried Bimberg und Andreas Göpfert. Inzwischen gründete er das Vocalensemble Phonova Wernigerode, damals ein Zusammenschluss ambitionierter Sängerinnen aus Mädchenchor und Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, welcher sich mittlerweile auch Chorsängerinnen anderer musikalischer Herkunft geöffnet hat.
Neben seiner Tätigkeit als Chorleiter arbeitete er bei verschiedenen Landeschorverbänden in der Weiterbildung, Chorleiterausbildung, Stimmbildung, als Juror und leitete Workshops für Frauenchöre.